Bei den Olympischen Spielen in Peking wurde bei einem sechsten Athleten Doping festgestellt: Das IOC gab bekannt, dass der Gewichtheber Igor Rasoronow aus der Ukraine nach einer positiven A-Probe disqualifiziert worden sei.

Rasoronow, der in der 105-kg-Kategorie den 6. Platz belegt hatte, war laut IOC am 18. August positiv auf Nandrolon getestet worden.

In Peking hatte es zuvor je einen Doping-Fall im Schießen, im Turnen und im Radsport sowie zwei in der Leichtathletik gegeben.

Hinzu kommen vier gedopte Pferde bei den Reiterspielen in Hongkong.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel