Um die Münchner Olympia-Bewerbung für die Winterspiele 2018 gibt es den ersten politischen Streit.

Die Grünen lehnten auf einer Versammlung das aktuelle Konzept aus ökologischen Gründen mit knapper Mehrheit ab. Geht es nach dem Willen der Parteibasis, sollen die bislang drei Austragungsstätten um die Orte Ruhpolding und Oberstdorf ergänzt werden.

Damit wollen die Grünen die Region Garmisch-Partenkirchen entlasten und dortige Eingriffe in die Natur auf ein Minimum beschränken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel