Boxer Felix Diaz hat der Dominikanischen Republik die erste Goldmedaille in Peking beschert.

Diaz setzte sich im Finale des Halbweltergewichts bis 64 kg gegen Manus Boonjumnong aus Thailand nach vier Runden deutlich mit 12:4 durch.

Auf dem Bronze-Rang landeten Roniel Iglesias Sotolongo aus Kuba und der Franzose Alexis Vastine. Ein deutscher Kämpfer war nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel