Der russische Geheimdienst FSB hat einen Spion aus Georgien enttarnt, der Erkundigungen über die Vorbereitungen auf die Winterspiele 2014 in Sotschi einholen sollte.

Das berichteten russische Nachrichtenagenturen mit Verweis auf eine "FSB"-Mitteilung. Demnach soll der Georgier seine Aufgabe bei der Vernehmung selbst gestanden haben.

Sotschi ist 2014 erster russischer Gastgeber für Winterspiele. 2008 waren russische Truppen auf georgisches Gebiet vorgedrungen, daraufhin lieferten sich beide Seiten militärische Auseinandersetzungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel