Das Sicherheitspersonal der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver wird auf drei Kreuzfahrtschiffen im Hafen stationiert.

Die Kosten wurden mit etwa 47,5 Millionen Euro beziffert. Auf den Schiffen werden rund 7000 Polizisten, 4000 private Sicherheitsbeamte sowie militärische Einsatzkräfte Unterkunft finden.

Die Ausweichaktion wurde notwendig, weil die Hotel-Kapazitäten für die Olympia-Besucher benötigt werden. Für das Sicherheitsprogramm investiert Kanada rund 562 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel