Über die Aufnahme des Frauen-Skispringens ins Programm für die Winterspiele in Vancouver 2010 wird erst in etwa 3 Monaten entschieden. Nach Abschluss der fünftägigen Anhörung vor dem Obersten Gericht der Provinz British Columbia gab Richterin Lauri Ann Fenlon bekannt, sie brauche Zeit, um alle Argumente in diesem "sehr komplexen" Fall abzuwägen.

15 Springerinnen hatten unter Berufung auf die Gleichberechtigungs-Gesetzgebung in Kanada gegen das Organisations-Komitee in Vancouver geklagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel