Basketball-Europameister Spanien bleibt beim Olympia-Turnier in London auf Viertelfinalkurs.

Im zweiten Vorrundenspiel gewann der Titelanwärter gegen Ozeanienmeister Australien nach anfänglichen Problemen mit 80:72 (37:32).

Bester Werfer beim Silbermedaillengewinner von Peking 2008 war wie beim Auftaktsieg gegen China Pau Gasol von den Los Angeles Lakers. Der NBA-Star erzielte 20 Punkte.

Die Spanier sind in der Tabelle der Gruppe B weiter Zweiter hinter Russland. Der dreimalige Olympiasieger holte beim 73:54 (40:25) gegen China wie zum Auftakt gegen die Briten einen ungefährdeten Sieg. Der Gastgeber zog am Dienstag beim 62:67 (27:27) gegen Brasilien erneut den Kürzeren. Großbritannien kann den Einzug ins Viertelfinale aber noch schaffen.

In der Gruppe A holte Frankreich nach der klaren Auftaktniederlage gegen Goldfavorit USA seinen ersten Sieg. Der Vize-Europameister schlug Argentinien 71:64 (32:29) und verließ den letzten Tabellenplatz. NBA-Star Tony Parker von den San Antonio Spurs erzielte als Topscorer 17 Punkte. Auch Litauen war beim 72:53 (34:27) gegen Nigeria zum ersten Mal erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel