vergrößernverkleinern
Nikola Karabatic spielt seit 2002 in der Nationalmannschaft © getty

Der Ex-Weltmeister steht als erstes Handball-Team der Männer im Viertelfinale. Europameister Dänemark schlägt Russland nur knapp.

Peking - Ex-Weltmeister Frankreich ist beim olympischen Turnier der Männer als erstes Team ins Viertelfinale eingezogen.

Der EM-Dritte besiegte Olympiasieger Kroatien 23:19 (11: 9) und ist mit nunmehr 6:0 Punkten nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in der Gruppe A zu verdrängen.

Die Kroaten (4:2 Zähler) haben aber ebenso wie die punktgleichen Polen und Spanier das Viertelfinale dicht vor Augen.

Vize-Weltmeister Polen bezwang Brasilien mit etwas Mühe 28:25 (14: 15), Spanien setzte sich 36:22 (16:12) gegen den punktlosen Gastgeber China durch.

Dänen wahren Viertelfinalchance

In der deutschen Gruppe B feierte Europameister Dänemark beim 25:24 (10:10) gegen Rekord-Olympiasieger Russland den ersten Sieg.

Mit 3:3 Zählern wahrten die Dänen ihre Viertelfinalchance, während die Russen (2:4) im Spiel gegen Weltmeister Deutschland (4:2) schon unter Zugzwang stehen.

Island musste unterdessen beim 21:22 (9:10) gegen Südkorea (beide 4:2) die erste Turnierniederlage hinnehmen. Gruppenletzter ist Afrikameister Ägypten (1:5).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel