Christian Zeitz steht der deutschen Handball-Nationalmannschaft trotz seiner Roten Karte im zweiten Gruppenspiel weiter zur Verfügung.

Gegen den Kieler wurde laut Bundestrainer Heiner Brand keine Sperre ausgesprochen: "Wir haben keine derartigen Infos erhalten", erklärte Brand einen Tag nach dem 29:33 gegen Island, bei dem Zeitz in der 26. Minute nach einem Ellbogencheck vom Platz musste.

"Ich hoffe, dass das schlechte Gewissen ihn nach vorne treibt und er uns diesmal hilft", meinte Brand mit Blick auf das nächste Spiel gegen Ägypten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel