Die deutschen Handballerinnen haben im olympischen Turnier die zweite Niederlage in Folge kassiert und müssen mehr denn je um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

Gegen Ungarn verlor die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich trotz einer 22:17-Führung nach 45 Minuten noch mit 24:25. Beste Werferin war Nadine Krause mit neun Toren.

Nach dem Auftaktsieg gegen Brasilien und der Pleite gegen Südkorea muss im vierten Gruppenspiel gegen den Gruppenletzten Schweden nun unbedingt ein Sieg her, um die Chance auf das Weiterkommen zu wahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel