Kroatien hat beim olympischen Handball-Turnier Bronze gewonnen.

Der EM-Dritte siegte im Spiel um Platz drei gegen Ungarn mit 33:26 (19:14) und holte bei seiner vierten Olympia-Teilnahme zum dritten Mal eine Medaille.

Nach Gold in den Jahren 1996 und 2004 hatten die Kroaten das Treppchen in Peking 2008 als Vierter verpasst. Bester Torschütze Kroatiens war Rechtsaußen Ivan Cupic mit acht Treffern.

Bei den Ungarn traf Gergely Harsanyi (7) am häufigsten.

Für Ungarn, das am Sonntag auf Spielmacher Gabor Csaszar (Sprunggelenksverletzung) verzichten musste, setzte sich eine schwarze Serie fort:

Das Team von Trainer Lajos Mocsai landete zum fünften Mal bei Olympischen Spielen auf Platz vier. Eine Medaille gab es noch nie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel