Die Handballerinnen aus Russland und Norwegen steuern bei Olympia das Finale an.

Die Russinnen mussten allerdings lange zittern, ehe ihr 32:31 (24:24, 12:16) nach 2. Verlängerung im Viertelfinale gegen Frankreich feststand. In der Runde der letzten Vier treffen sie am Donnerstag auf Ex-Europameister Ungarn, der sich mit 34:30 (16:14) gegen Rumänien durchsetzte.

Norwegen bezwang Schweden mit 31:24 (16:10). Die Skandinavierinnen spielen nun gegen Südkorea, das sich mit 31:23 (16:12) gegen Gastgeber China durchsetzte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel