Weltmeister Australien hat sich nach der Halbfinal-Pleite gegen Deutschland im olympischen Hockey-Turnier mit dem dritten Platz getröstet und Gastgeber Großbritannien durch ein 3:1 (1:1) die erhoffte Bronzemedaille weggeschnappt.

Simon Orchard (17.), Welthockeyspieler Jamie Dwyer (48.) und Kieran Govers (57.) sicherten den "Kookaburras" ihre sechste olympische Medaille in Folge.

Zuletzt waren sie 1988 in Seoul als Vierter leer ausgegangen, die Briten hatten seinerzeit als Olympiasieger zum bis dato letzten Mal Edelmetall gewonnen.

Die Gastgeber zeigten sich zwar gegenüber dem 2:9-Debakel im Halbfinale gegen die Niederlande deutlich verbessert, Iain Lewers (29.) gelang aber nur der zwischenzeitliche Ausgleich.

Im Kampf um Gold stehen sich am Abend Deutschland und die Niederlande gegenüber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel