Hammerwerfer Markus Esser hat am ersten Tag der Leichtathletik-Wettbewerbe das Finale erreicht. Mit 77,60 m erzielte der WM-Achte die insgesamt sechstbeste Weite des Tages und ist unter den Zwölf, die am Sonntag um die Medaillen kämpfen.

"Das war die beste Qualifikationsleistung meiner Karriere. Ich fühle mich lockerer als je zuvor. Jetzt möchte ich meine Platzierung von Athen verbessern", sagte der 28-Jährige.

Als Tagesbester kam der Ungar Krisztian Pars mit 80,07 m weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel