Nach der Serie vorolympischer Dopingfälle 2008 in Griechenland ist nun ein Speerwerfer positiv getestet worden.

Zwei Wochen vor den Sommerspielen in London hat der nationale Leichtathletik-Verband SEGAS Yervasios Filippidis nach einer Kontrolle während des Trainings suspendiert.

Filippidis, der in diesem Jahr 79,82 m warf, war Ende Juni bei den Europameisterschaften in Helsinki in der Qualifikation ausgeschieden.

Kurz vor den Sommerspielen 2008 in Peking waren neben 400-m-Hürden-Olympiasiegerin Fani Halkia ein weiterer Leichtathlet, mehrere Gewichtheber, ein Boxer und ein Schwimmer aus Griechenland wegen Dopings von Olympia ausgeschlossen worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel