Carolin Hingst und Silke Spiegelburg haben das Stabhochsprung-Finale am Montag erreicht. Beide überquerten im zweiten Versuch 4,50 m und erreichten damit sicher den Endkampf der besten zwölf Springerinnen.

Ausgeschieden ist dagegen die ehemalige Hallen-Weltmeisterin Anastasija Reiberger, die an 4,50 m scheiterte.

Olympiasiegerin und Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa aus Russland übersprang in ihrem ersten Versuch als einzige 4,60 m und ist erneut große Favoritin im Finale, für das sich auch ihre Rivalin Jennifer Stuczynski (USA/4,50 m) souverän qualifizierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel