Vier Jahre nach ihrem Silber von Athen blieb Kugelstoßerin Nadine Kleinert am zweiten Leichtathletik-Tag von Peking ohne Medaille.

Beim Sieg der neuseeländischen Weltmeisterin Valerie Vili mit 20,56 m wurde die 32-Jährige mit 19,01 m nur Siebte. Silber ging an die Weißrussin Natalja Michnewitsch (20,28), Bronze an deren Teamkameradin Nadeschda Ostaptschuk (19,86).

Lediglich Elfte mit schwachen 18,27 m wurde Christina Schwanitz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel