Hammerwerfer Primoz Kosmus hat die erste Goldmedaille für Slowenien bei den Olympischen Spielen in Peking gewonnen.

Der WM-Zweite holte mit einer Weite von 82,02 m auch den ersten Leichtathletik-Olympiasieg überhaupt für sein Land.

Rang zwei und drei ging an die Weißrussen Wadim Dewjatowski mit 81,61 m und Iwan Tichon mit 81,51 m. Markus Esser wurde mit bescheidenen 77,10 m Neunter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel