Raul Spank hat bei den Olympischen Spielen völlig überraschend das Hochsprung-Finale.

Der 20-Jährige überquerte als Fünfter der Qualifikation 2,29 m und ist damit am Dienstag beim Kampf um die Medaillen dabei. Der Youngster blieb nur einen Zentimeter unter seiner Bestleistung.

"Es war klasse. Ich will hier Bestleistung springen, darum bin ich hergekommen. Ich weiß nicht, was ich damit erreichen kann. Ich konzentriere mich nur auf meine Leistung und schaue nicht auf die anderen", sagte der Abiturient.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel