Für Chinas größten Sportstar Liu Xiang waren die Olympischen Sommerspiele schon vor dem Rennen über 110 m Hürden vorbei.

Der Olympiasieger von Athen humpelte nach einem Fehlstart zurück, nahm die Startnummern ab und verließ die Laufbahn im Vogelnest.

Er sorgte damit für Fassungslosigkeit im Olympiastadion. Binnen Minuten leerte sich die zuvor mit 91.000 Besuchern komplett gefüllte olympische Arena.

Sein Trainer Sun Haiping hatte bereits am Sonntag gewarnt, die Verletzung könnte die Leistungen des 25-Jährigen nachhaltig beeinträchtigen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel