Acht Jahre nach seinen Olympiasiegen über 400 m Hürden und in der 400-m-Staffel in Sydney hat der US-Amerikaner Angelo Taylor in Peking erneut über die Hürdendistanz triumphiert.

Der 29-Jährige verwies in 47,25 Sekunden seine Landsleute Kerron Clement (47,98) und Bershawn Jackson (48,06) auf die Plätze zwei und drei und sorgte für das 18. US-Gold in dieser Disziplin in der 24. Entscheidung.

Drei Amerikaner auf dem Treppchen hatte es über 400 m Hürden zuletzt 1960 in Rom gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel