Stephan Steding und Alexander Vieweg haben das Speerwurf-Finale in Peking verpasst.

Der 26-Jährige Steding schied auf einem enttäuschenden 32. Platz mit 70,05 Metern in der Qualifikation aus. Vieweg kam sogar nicht über Platz 35 und 67,49 Meter hinaus.

"Mit so einer Leistung sollte man eigentlich nicht bei Olympia aufwarten. Ich hatte Hände wie Schmierseife, dabei haben wir mit nassen Speeren trainiert", so der frustrierte U23-Europameister.

Als Bester schloss der Lette Vadims Vasilevski die Qualifikation mit 83,15 Metern ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel