Weitspringerin Maurren Higa Maggi ist die erste brasilianische Leichtathletik-Olympiasiegerin.

Die WM-Sechste sprang gleich im ersten Versuch 7,04 m und distanzierte Athen-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Tatjana Lebedewa aus Russland, die im letzten Versuch 7,03 schaffte, um einen einzigen Zentimeter. Die Bronzemedaille ging an Blessing Okagbare aus Nigeria, die 6,91 m sprang. Die Schwedin Carolina Klüft, Siebenkampf-Olympiasiegerin von Athen, belegte mit 6,49 m Rang neun.

Deutsche Starterinnen waren nicht dabei.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel