Äthiopiens Ausnahmeläufer Kenenisa Bekele hat bei in Peking die dritte Goldmedaille seiner Karriere gewonnen.

Der Weltrekordler gewann nach den 10.000 m auch das Finale über 5000 m in 12:57,82 Minuten überlegen vor einem kenianischen Duo.

Silber ging in 13:02,80 an Eliud Kipchoge, Bronze in 13:06,22 an Edwin Cheruiyot Soi.

Bekele war 2004 in Athen bereits Olympiasieger über 10.000 m geworden. Deutsche Läufer waren nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel