Die Belgierin Tia Hellebaut hat im Duell mit Topfavoritin Blanka Vlasic überraschend die Goldmedaille im Hochsprung gewonnen.

Die 30-jährige Europameisterin übersprang im ersten Versuch 2,05 m und triumphierte damit vor der Kroatin, die diese Höhe erst im zweiten Versuch meisterte. Für Blanca Vlasic war es die erste Niederlage seit dem 15. Juni 2007.

Bronze gewann die Russin Anna Tschitscherowa mit 2,03.

Nur Siebte wurde die Deutsche Ariane Friedrich, die dreimal an 1,99 scheiterte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel