Der Düsseldorf-Marathon am 3. Mai wird für die Langstreckenläufer zum Gradmesser für die Leichtathletik-WM in Berlin.

Am Montag gab Falk Cierpinski, Sohn von Doppel-Olympiasieger Waldemar Cierpinski, seine Startzusage und komplettierte damit das Feld der Spitzenläufer.

In diesem steht im deutschen Halbmarathonmeister Andre Pollmächer ein weiterer WM-Kandidat.

Bei den Frauen haben die deutsche Meisterin Susanne Hahn, Melanie Kraus und Claudia Dreher zugesagt. Sie müssen für ein WM-Ticket 2:32 Stunden unterbieten, die Männer 2:13.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel