Paukenschlag zu Beginn des fünften Schwimm-Tages! Zunächst verbesserte der Franzose Alain Bernard im ersten Halbfinale den 100-m-Freistil-Weltrekord auf 47,20 Sekunden.

Anschließend blieb der Australier Eamon Sullivan noch einmal 15 Hundertstel unter der Marke und schraubte sie auf 47,05 Sekunden.

Die Italienerin Federica Pellegrini wollte dem nicht nachstehen und gewann über 200 m Freistil ebenfalls in Weltrekordzeit - 1:54,82 Sekunden. Die Slowenin Sarah Isakovic holte Silber vor Pang Jiaying aus China.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel