Drei Tage nach ihrem Triumph über 400 m Lagen hat Stephanie Rice auch über die 200-m-Distanz Gold gewonnen.

Mit 2:08,45 Minuten verbesserte die 20-Jährige Australierin ihre eigene Bestmarke vom 25. März dieses Jahres um 47 Hundertstel. Zum dritten Mal Silber in Peking gewann Kirsty Coventry (Simbabwe) in 2:08,59 Minuten. Bronze ging an die 100-m-Rücken-Olympiasiegerin Natalie Coughlin (USA/ 2:10,34).

Die beiden deutschen Starterinnen waren im Vorlauf ausgeschieden. Katharina Schiller belegte den 30. Platz, Sonja Schöber landete auf Rang 34.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel