Schon vor seinem ersten Olympia-Start erhält Australiens neuer Schwimmstar James Magnussen Lob von höchster Stelle.

"Wenn ich ihn sehe, sehe ich eine neue Ära im Sprint", sagte der fünfmalige Olympiasieger Ian Thorpe am Freitag.

Er traue dem 21-Jährigen zu, den Weltrekord über 100 m Freistil in London schon im Halbfinale zu brechen.

"Er ist der beeindruckendste Schwimmer seit einem Jahrzehnt, der neu in den Sport gekommen ist", schwärmte Thorpe und meinte, der Weltmeister könnte Australien zum "Beginn einer neuen Ära im Schwimmen" führen.

Der 29-Jährige, der nach seinem Comeback die Qualifikation für Olympia verpasst hatte, sieht in Magnussen seinen legitimen Nachfolger. "Ich würde mich freuen", sagte der erfolgreichste australische Olympiateilnehmer, der 2000 in Sydney und 2004 in Athen insgesamt fünf Goldmedaillen gewann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel