Weltmeister Ryan Lochte hat bei den Sommerspielen in London das erste Gigantenduell mit Rekord-Olympiasieger Michael Phelps gewonnen.

Der 27-jährige US-Amerikaner schlug über 400 m Lagen nach 4:05,18 Minuten an und gewann sein insgesamt viertes Olympiagold. Silber ging an den Brasilianer Thiago Pereira in 4:08,86 Minuten vor dem Japaner Kosuke Hagino in 4:08,94.

Der 14-malige Olympiasieger Phelps musste sich in 4:09,28 Minuten mit Rang vier begnügen und verpasste es, als erster Schwimmer dreimal in Folge Gold auf derselben Strecke zu holen.

Der deutsche Rekordhalter Yannick Lebherz (Potsdam) war als Vorlauf-Elfter in 4:15,41 ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel