Kirsty Coventry aus Simbabwe hat ihren Sieg über 200 m Rücken von Athen 2004 wiederholt.

Coventry unterbot in 2:05,24 Minuten auch den Weltrekord der Silbergewinnern Margaret Hoelzer aus den USA um 85 Hundertstel. Hoelzer benötigte 2:06,23 Minuten. Bronze holte Reiko Nakamura aus Japan in 2:07,13.

Für Coventry war es nach zuvor dreimal Silber bereits die insgesamt vierte Medaille in Peking.

Christin Zenner war bereits im Vorlauf ausgeschieden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel