Der Australier Grant Hackett hat den olympischen Gold-Hattrick über 1.500 m Freistil verpasst. Im Finale musste sich der Olympiasieger von Sydney 2000 und Athen 2004 in 14:41,53 Minuten mit Silber zufrieden geben.

Noch nie hat ein Schwimmer bei drei aufeinanderfolgenden Spielen in derselben Disziplin gewonnen.

Gold sicherte sich der Tunesier Oussama Mellouli in 14:40,84. Bronze ging an Ryan Cochrane aus Kanada in 14:42,69 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel