Die Wasserspringer Patrick Hausding und Pavlo Rozenberg haben das Finale im Wettbewerb vom 3-m-Brett erreicht.

Der 19-jährige Hausding, der vom Turm mit Synchronpartner Sascha Klein Silber geholt hatte, qualifizierte sich mit 481,90 Punkten als Fünfter, Rozenberg zog mit Platz zwölf (454,30) ins Finale am Dienstagabend (21.30/15.30 Uhr) ein.

Bislang hat die Spring-Sektion des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) in Peking einmal Silber und einmal Bronze gewonnen und damit bereits die Ausbeute von Athen mit einmal Platz zwei übertroffen.

AD

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel