Die Münchner Olympia-Bewerbung um die Winterspiele 2018 hat erneut einen finanzkräftigen Förderer gewonnen.

Der Luftfahrtkonzern Deutsche Lufthansa AG wird sich als "Nationaler Förderer" für die Münchner Initiative engagieren.

Das gaben die Bewerbungsgesellschaft und die Lufthansa in München bekannt. Das Engagement des Unternehmens bewegt sich in einer finanziellen Größenordnung wie bei den anderen Förderern auch und kann demnach auf etwa drei Millionen Euro geschätzt werden.

Außerdem wird die Lufthansa auf ihren drei Flugzeugen München, Bayern und Garmisch-Partenkirchen mit dem Münchner Bewerbungslogo für die Spiele werben.

Auch der neue Airbus A380 soll mit dem Logo für München Reklame machen. Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), begrüßte das Engagement: "Das wird den Chancen und der internationalen Präsenz gut tun. Wir sind froh und glücklich, auch über die wirtschaftliche Seite der Vereinbarung."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel