In Zeiten knapper Kassen müssen die deutschen Wintersport-Asse auf "Lohnerhöhungen" verzichten.

Wie schon 2002 in Salt Lake City und vier Jahre später in Turin hat sich der Prämien-Satz für Kati Wilhelm, Andre Lange, Michael Greis und Co. nicht verändert.

Neben der Goldprämie in Höhe von 15.000 Euro gibt es 10.000 Euro für Silber und 7500 Euro für Bronze. Rang acht bringt noch 1500 Euro ein. Das Geld wird in monatlichen Raten ausgezahlt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel