Thomas Bach erwägt einen Verzicht auf seine Wiederwahl als Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im Dezember dieses Jahres.

Das sagte der 56 Jahre alte Wirtschaftsanwalt vor der von ihm angestrebten Wiederwahl zum Vize-Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Vancouver.

Bach, nach der Fusion von Nationalem Olympischem Komitee (NOK) und Deutschem Sportbund im Mai 2006 erster DOSB-Präsident, nannte drei Punkte, die für seine Entscheidung über eine erneute Kandidatur wichtig sind: "Ob mich die Mitglieder wieder wollen, und es ist für mich auch eine Frage des zeitlichen Engagements und des Arbeitsprogramms."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel