Nach zwei Verstößen gegen die Meldepflicht ("Whereabouts") droht Athleten bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver bereits die Disqualifikation. "Das bedeutet den Ausschluss von den Spielen", erklärte Thomas Bach, Vizepräsident und Vorsitzender der Disziplinarkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

2008 bei den Sommerspielen in Peking wären Athleten nur sanktioniert worden, wenn sie Dopingtest umgangen hätten. Doch inzwischen hat das IOC seine Bestimmungen verschärft. Die Athleten müssen unter anderem angeben, wann sie sich wo aufhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel