Seinen Geschwindigkeits-Weltrekord will US-Rodler Tony Benshoof bei den Olympischen Winterspielen brechen.

"Ich kann auf jeden Fall schneller sein, auch wenn ich nicht weiß, wieviel schneller ich sein kann", sagte der Olympia-Vierte von Turin 2006 in Whistler mit Blick auf seine neun Jahre alte Bestmarke von 139 km/h: "Die Bahnen werden immer schneller, und wir sind sehr nahe dran."

Die für 105 Millionen Dollar errichtete Bahn im Whistler Sliding Centre ist der angeblich schnellste Eiskanal der Welt. Die 1450 m langen Bahn soll eine Spitzengeschwindigkeit von 153,98 km/h ermöglichen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel