Der Kanadier Jeff Pain hat mit Äußerungen über mögliche Manipulationen an den deutschen Skeleton-Schlitten bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver für Wirbel gesorgt.

"Ich weiß, dass sie einen Magneten an ihren Schlitten haben. Und ich stelle die Frage, ob es legal ist oder nicht. So wie ich die Regeln gelesen habe, ist es nicht legal", sagte der kanadische Pilot.

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) reagierte gelassen auf die Vorwürfe. "Die deutschen Schlitten wurden am meisten getestet. Pain stellt mit seinen Aussagen die Kontrolleure infrage. Von der Material-Kommission wurde nie etwas beanstandet", sagte eine BSD-Sprecherin.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel