Mit traditionellen Gesängen und Tänzen von kanadischen Ureinwohnern sowie der offiziellen Schlüsselübergabe ist am Donnerstagabend das Deutsche Haus in Vancouver eröffnet worden.

Chef de Mission Bernhard Schwank und DOSB-Generalsekretär Michael Vesper nahmen symbolisch einen überdimensionalen Schlüssel für die Simon Fraser University im Herzen der Olympiastadt entgegen.

Im etwa 125 Kilometer entfernten Whistler steht im Nicklaus North Golf Club ein zweites Deutsches Haus, das ab Freitag geöffnet ist. Das Deutsche Haus fungiert seit den Spielen 1988 in Calgary als offzielle Vertretung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und gilt traditionell als beliebter Treffpunkt für Athleten,

Das Deutsche Haus in Vancouver bietet zwischen 400 und 450 Gästen Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel