Rodel-Weltmeister Felix Loch ist im fünften von sechs Trainingsläufen bei den Olympischen Winterspielen Bestzeit gefahren.

Der 20-Jährige aus Berchtesgaden lag im Whistler Sliding Centre 0,046 Sekunden vor dem russischen Europameister Albert Demtschenko.

Der italienische Olympiasieger Armin Zöggeler stürzte unterdessen im schnellsten Eiskanal der Welt, blieb aber offenbar unverletzt. Ihren ersten von insgesamt vier Läufen tragen die Rodler am Samstag aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel