Vancouver greift dem kleinen indischen Olympia-Team unter die Arme. Die indo-kanadische Gemeinde der Gastgeberstadt hat sich der dreiköpfigen Mannschaft um den Rodler Shiva Keshavan angenommen und steht immer wieder mit finanzieller und logistischer Unterstützung bereit.

In dieser Woche wurden bei einer Benefiz-Veranstaltung umgerechnet 5560 Euro gesammelt, außerdem lieferte ein lokaler Textilhersteller einen komplett neuen Satz Olympia-Kleidung.

"Die Leute hier verstehen, dass es um weit mehr als nur Sport geht. Wir sind sehr dankbar dafür", sagte Keshavan, der zum vierten Mal bei Olympischen Spielen an den Start geht. "Unsere Organisation war sehr schlecht. Einige hatten den einen Olympia-Dress, andere den anderen. Es gab nichts Einheitliches."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel