Mit tiefer Betroffenheit hat der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge, auf den tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili reagiert.

"Die gesamte olympische Familie ist betroffen über diese Tragödie, die einen Schatten auf die Spiele wirft", sagte Rogge: "Unsere ersten Gedanken gelten seiner Familie, seinen Freunden und den anderen Athleten."

Kumaritaschwili war am Freitag auf der Olympia-Strecke im Whistler Sliding Centre beim Abschlusstraining nach der Zieldurchfahrt aus der Bahn gechleudert worden und mit dem Kopf gegen seinen Stahlträger geprallt. Er verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel