Als Konsequenz aus dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili werden bei den Olympischen Winterspielen im Whistler Sliding Centre auch die Starthöhen der Damen und der Doppelsitzer verändert.

FIL-Generalsekretär Svein Romstad erklärte, dass die Damen und Doppelsitzer entweder vom zweiten Damen-Start oder vom Junioren-Start fahren werden. Das soll im Training jedoch zunächst noch getestet werden, ehe eine endgültige Entscheidung fällt.

Zuvor war bereits beschlossen worden, dass der Wettbewerb der Männer vom Damen-Start ausgetragen wird. Dadurch verkürzt sich die Strecke um rund 200 m und umfasst nur noch 14 statt wie geplant 16 Kurven. Durch die Änderung soll die Geschwindigkeit um rund 10 km/h reduziert werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel