Die Rodel-Doppelsitzer Patric Leitner/Alexander Resch sind im vierten Training bei den Olympischen Winterspielen auf Platz zwei gefahren.

Die Goldmedaillengewinner von 2002 in Salt Lake City lagen 0,260 Sekunden hinter den Turin-Olympiasiegern Andreas und Wolfgang Linger aus Österreich.

Auch im dritten Training waren Linger/Linger am Montag Bestzeit gefahren. Leitner/Resch landeten auf dem vierten Rang (0,281). Das zweite deutsche Duo Andre Florschütz/Torsten Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) musste sich in beiden Trainingsläufen mit dem sechsten Platz begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel