Der haushohe Favorit Shaun White hat bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver erneut die Goldmedaille gewonnen.

Vier Jahre nach seinem Triumph von Turin gewann der 23-Jährige auf der Anlage am Cypress Mountain und holte damit bereits das fünfte US-Gold der Spiele. Silber ging an den Finnen Peetu Piiroinen, Bronze holte Whites Landsmann Scott Lago.

Christophe Schmidt aus Schliersee war in der Qualifikation gescheitert und belegte am Ende den 20. Platz. Der 29-Jährige landete nur Rang elf in seiner Gruppe und verpasste damit um zwei Plätze den Einzug ins Halbfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel