Die Winterspiele von Vancouver schneiden im Vergleich zu Olympia 2006 in Turin deutlich schlechter ab.

Diese Meinung vertritt zumindest Evalina Christillin, Vizepräsidentin des Organisationskomitees der Winterspiele von vor vier Jahren.

"Einen Vergleich mit unseren Winterspielen in Turin zu machen, ist immer unsympathisch, doch die Winterspiele in Vancouver wecken überhaupt keine Emotionen", sagte Christillin.

Konkret heißt das für sie: "Vom Transportsystem bis zu den Fernsehaufnahmen, vom Wetter bis zu dramatischen Unfällen: Vieles scheint in Vancouver nicht zu funktionieren. Die Kanadier sind gute Organisatoren, aber vielleicht haben sie wenig Übung mit unvorhersehbaren Ereignissen. Die Unterschiede zwischen Vancouver und Turin sieht man genau."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel