Der kanadische Verband hat Protest gegen den Helm der britischen Skeleton-Olympiasiegerin Amy Williams eingelegt. Das teilte der Weltverbands-Pressesprecher Don Krone mit.

Williams hatte im Whistler Sliding Centre Gold vor den Deutschen Kerstin Szymkowiak und Anja Huber gewonnen. Knapp fünf Stunden nach ihrem Triumph wurde die 27-Jährige am Grünen Tisch als Olympiasiegerin bestätigt.

Bereits nach den ersten beiden der insgesamt vier Läufe hatte das US-Team aus dem gleichen Grund Protest eingelegt. Der Weltverband FIBT wies ihn allerdings sofort zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel