Shorttracker Lee Jung-Su hat bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver seine zweite Goldmedaille gewonnen.

Der Team-Weltmeister gewann sechs Tage nach seinem Sieg über die 1500 m am Samstag auch die 1000 m und bescherte Südkorea das zweite Gold in der vierten Shorttrack-Entscheidung.

Zweiter wurde in Dreifach-Weltmeister und Turin-Olympiasieger Lee Ho-Suk ebenfalls ein Koreaner. Dritter wurde US-Superstar Apolo Ohno, der damit als erster Amerikaner sieben Medaillen bei Olympischen Winterspielen gewonnen hat.

Tyson Heung aus Dresden, der einzige deutsche Starter, scheiterte als Vierter seines Vorlaufes.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel