Der viermalige Olympiasieger Andre Lange ist im Abschlusstraining des Viererbob-Wettbewerbs Bestzeit gefahren.

Der 36-Jährige aus Oberhof lag im Whistler Sliding Centre 0,21 Sekunden vor dem Schweizer Ivo Rüegg. Thomas Florschütz (Riesa/0,32 Sekunden zurück) wurde Dritter, Karl Angerer (Königssee/0,41) landete auf Platz fünf.

Allerdings verzichteten zahlreiche Piloten auf das letzte Training vor dem ersten Lauf am Freitag, sodass nur zehn Bobs am Start waren.

Im fünften Training waren 19 Piloten dabei. Lange fuhr hinter dem Russen Alexander Subkow auf Platz zwei. Für den Ausnahmepiloten Lange ist der Vierer-Wettbewerb das letzte Rennen seiner Laufbahn.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel